Woolworth heißt über 120 Auszubildende willkommen

0

Am 3. August 2020 begrüßte Woolworth über 120 Auszubildende bundesweit. Das Unternehmen trotzt der Coronakrise und hält an dem Ziel fest, jährlich zahlreichen Nachwuchskräften die Möglichkeit auf eine Berufsausbildung mit Aufstiegschancen zu bieten. Die Neuankömmlinge teilen sich auf die Ausbildungsberufe Handelsfachwirt/-in in Aus- und Weiterbildung sowie Kaufmann/-frau im Einzelhandel und Verkäufer/-in auf. In der Unternehmenszentrale in Unna werden 16 Nachwuchskräfte in den Berufen Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandelsmanagement, Kaufmann/-frau für Büromanagement, Personaldienstleistungskaufmann/-frau und Immobilienkaufmann/-frau ausgebildet. Zudem starten Fachinformatiker/-innen für Anwendungsentwicklung und Systemintegration in das Berufsleben.

„Mit der Ausbildung bei Woolworth legen engagierte Nachwuchskräfte den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere“, sagt Claudia Zoche, Ausbildungsleiterin bei Woolworth. „Wir sind stolz darauf, dass wir trotz unsicherer Zeiten auch in diesem Jahr zahlreiche Aus- und Weiterzubildende gewinnen konnten.“

Um noch möglichst vielen Interessenten Gelegenheit für eine Bewerbung zu geben, hat Woolworth die Bewerbungsfrist verlängert: Für die Berufe Kaufmann/-frau für Büromanagement sowie Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandelsmanagement werden noch Auszubildende in der Unternehmenszentrale in Unna gesucht. Die Bewerbungsfrist dafür endete am 31. August 2020.

Auch im Vertrieb sind noch freie Stellen verfügbar. Bewerbungen für die Berufe Verkäufer/-in, Kaufmann/-frau im Einzelhandel sowie für die Ausbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in sind noch bis zum 15. September 2020 möglich. Wer sich für die zweijährige Weiterbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in interessiert, hat noch bis zum 31. Dezember 2020 die Möglichkeit, sich zu bewerben.

Die entsprechenden Bewerbungsformulare sowie Informationen zu offenen Stellen finden Interessierte auf www.woolworth.de.

Zum Unternehmen

Woolworth ist das Aktionskaufhaus – seit 1879! Toppreise und eine überraschende Sortimentsvielfalt stehen an erster Stelle. Der Anspruch ist, Nahversorger für Artikel des täglichen Bedarfs zu sein. So bietet das Kaufhaus Kurzwaren, Dekorationsartikel, Elektronik, Schreib-, Haushalts- und Spielwaren, Kosmetik und Drogerieartikel, Accessoires, Geschenkartikel, Heimtextilien, Koffer, Tierzubehör sowie Bekleidung für Damen, Herren und Kinder an. Woolworth ist an über 430 Standorten in Deutschland vertreten. Gemeinsam mit Mitarbeitern und Kunden will das Unternehmen wachsen – Ziel sind 800 Filialen bundesweit.

(Autor/Quelle: www.woolworth.de)

Teilen

Über den Account

DWZ DrogerieWarenZeitung

www.drogeriewarenzeitung.de

Kommentare nicht erlaubt.