BIPA ist Top-Arbeitgeber 2020

0

Mit rund 600 Filialen und 4.000 MitarbeiterInnen ist BIPA Österreichs größter Drogeriefachhandel. 2020 wird BIPA als Arbeitgeber gleich zweimal ausgezeichnet: Mit dem Gütesiegel „Beliebter Arbeitgeber“ und „Leading Employer“. Beide Studien greifen zur Bewertung der Arbeitgeberqualitäten auf frei verfügbare Daten zu. Wohlfühlen am Arbeitsplatz und Sicherheit durch den Erfolg des Arbeitgebers sind wesentliche Kriterien für Mitarbeiterzufriedenheit, gefolgt von Karrierechancen im Unternehmen. Digitales Lernen zeigt sich bei BIPA hierbei als Garant für einen erfolgreichen Weg in die neue Arbeitswelt.

„Wir freuen uns über die beiden neuen, unabhängigen Arbeitgeber-Auszeichnungen, die unseren Weg bestätigen: Maßnahmen setzen, die das Arbeitsklima unterstützen, die Unternehmenskultur fördern und Karrierechancen für MitarbeiterInnen schaffen“, sagt BIPA Geschäftsführer Thomas Lichtblau. „Zufriedene MitarbeiterInnen sind eine Voraussetzung, um die Marke BIPA weiter zu stärken und die Marktposition auszubauen sowie neue Talente ins Unternehmen zu holen“, so Lichtblau.

Arbeitgeber-Gütesiegel stehen für Wohlfühlen und Zufriedenheit am Arbeitsplatz
BIPA kann sich in diesem Jahr gleich über zwei neue Auszeichnungen als Top-Arbeitgeber freuen. Die Studie „Österreichs beliebte Arbeitgeber“, durchgeführt von Milestones in Communication und dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung, zeichnet BIPA unter den insgesamt 226 Unternehmen mit dem Gütesiegel „Beliebter Arbeitgeber“ aus. Untersucht wurden die 1.100 bekanntesten Unternehmen Österreichs ab 100 MitarbeiterInnen in verschiedenen Branchen nach der Social-Listening-Methode. Die Bewertungen basieren auf Aussagen von MitarbeiterInnen im Internet. Als wichtigster Indikator in der Auszeichnung zum beliebten Arbeitgeber zeigte sich die Zufriedenheit der MitarbeiterInnen, die sich über das Wohlfühlen am Arbeitsplatz und den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens als Sicherheit für den Job definiert.

Die zweite Auszeichnung LEADING EMPLOYERS ist in seiner Art das umfassendste Arbeitgeber-Bewertungssystem weltweit. Die Auszeichnung basiert auf Millionen frei verfügbarer Daten. Mehr als 40.000 Unternehmen in sämtlichen Branchen und Regionen Österreichs wurden beleuchtet und nur ein Prozent konnte sich als LEADING EMPLOYERS, darunter BIPA, qualifizieren. Neben Mitarbeiterangeboten und Mitarbeiterzufriedenheit fließen weitere bedeutende Ebenen wie Gesundheitsmanagement, HR-Expertise und Talentkommunikation in die Untersuchung ein. Durchgeführt wurde die Studie vom Düsseldorfer Institute of Research & Data Aggregation GmbH.

Weiterbildung 4.0: Digitales Lernen für die Ausbildung der „Jüngsten“
Die beiden Auszeichnungen bestätigen: Karrierechancen tragen wesentlich zur Zufriedenheit der MitarbeiterInnen bei. Diese sind eng verbunden mit den Weiterbildungsmöglichkeiten im Unternehmen. BIPA setzt dabei auf Weiterbildung 4.0 und stellt die „Jüngsten“ in den Mittelpunkt. 211 Lehrlinge arbeiten derzeit bei BIPA, ab Jänner können sich Lehrlinge bewerben und mit September beginnen weitere 90 mit ihrer Lehre. 70 Lehrlinge schlossen 2020 ihre Lehre ab und bereiteten erstmals ihre Lehrabschlussprüfungen über ZOOM vor.  „Der Erfolg gibt uns recht: 70 Prozent haben mit ausgezeichnetem oder gutem Erfolg abgeschlossen“, sagt BIPA Leitung HR und Interne Kommunikation, Elisabeth Burgis. „Wir bieten digitales Lernen und Weiterbilden sowohl für Ausbilder als auch Auszubildende an: Das Angebot reicht dabei von verpflichtenden interaktiven Sortimentsschulungen, der Mitarbeiter-App mit einer „Frag die Fachtrainer“-Plattform und virtuellen Karriereworkshops für Karriere bei BIPA nach der Lehre, bis hin zu Online-Ausbildungskursen für Lehrlingsausbilder selbst“, ergänzt Burgis.

(Autor/Quelle: www.rewe-group.at)

Teilen

Über den Account

DWZ DrogerieWarenZeitung

www.drogeriewarenzeitung.de

Kommentare nicht erlaubt.