Massiver Beschäftigungsabbau wegen Corona-Shutdown

0

Mittelständische Betriebe sollen wegen der Corona-Pandemie noch stärker unterstützt werden. Firmen mit bis zu 249 Mitarbeitern sollen von Juni bis Dezember monatlich bis zu 50.000 Euro bekommen, nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus dem Wirtschaftsministerium. Firmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Solo-Selbstständige und Freiberufler können Anträge stellen. Voraussetzung soll sein, dass Umsätze im April und Mai um mindestens 60 Prozent gegenüber den Vorjahresmonaten eingebrochen sind. Auch Unternehmen welche bereits Soforthilfen vom Bund oder von den Ländern be-kommen haben, dürfen weitere Unterstützung beantragen. Der Zeitpunkt ab wann Anträge gestellt werden können ist noch offen. Besonders hart hat es die Gastronomie und Hotellerie getroffen, wo mehr als 50% der Stellen abgebaut wurden.

 

(Autor/Quelle:  www.FRTG-group.de, Ifo-Institut)

Teilen

Über den Account

DWZ DrogerieWarenZeitung

www.drogeriewarenzeitung.de

Kommentare nicht erlaubt.