Dou­gla­s m­it ­exz­ell­ent­em ­Wac­hst­um ­im ­Ges­chä­fts­jah­r 2­018­/19

0
  • Umsatz steigt im Geschäftsjahr 2018/19 um 5,4 Prozent auf 3,5 Mrd. Euro
  • E-Commerce-Geschäft wichtigster Wachstumstreiber mit Umsatzplus von 38,2 Prozent auf 585 Mio. Euro Umsatz
  • Filialgeschäft legt gegen den Trend im Einzelhandel konzernweit zu
  • EBITDA steigt um 40,1 Prozent auf 283 Mio. Euro
  • Free Cashflow steigt signifikant auf 92 Mio. Euro
  • Tina Müller, Douglas Group CEO: „Wir haben die #FORWARDBEAUTY Strategie konsequent umgesetzt und konnten dadurch unsere führende Marktposition in Europa deutlich ausbauen.“

Douglas schließt das Geschäftsjahr 2018/19 mit starken Wachstumszahlen ab. Im Vergleich zum Vorjahr steigerte das Unternehmen den Konzernumsatz um 5,4 Prozent auf 3,5 Mrd. Euro. Das Wachstum wurde von allen Regionen und Absatzkanälen getragen; dabei war der strategisch wichtige
E-Commerce-Bereich mit einem Plus von 38,2 Prozent erneut der stärkste Wachstumstreiber.

Douglas steigerte das EBITDA im Geschäftsjahr 2018/19 um 40,1 Prozent auf 283 Mio. Euro mit einem gleichzeitig positiven Jahresüberschuss. Wichtigste Treiber waren das starke Umsatzwachstum und der Rückgang von Sondereffekten gegenüber der Umbauphase im Vorjahr. Der Free Cashflow verbesserte sich signifikant im Vergleich zum Vorjahr auf 92 Mio. Euro.

Tina Müller, Douglas Group CEO: „Wir haben die #FORWARDBEAUTY Strategie konsequent umgesetzt und konnten dadurch unsere führende Marktposition in Europa deutlich ausbauen. Durch gezielte Investitionen in die Digitalisierung, in unsere Wettbewerbsfähigkeit sowie in die Verjüngung und Premiumausrichtung der Marke sind wir die erste Anlaufstelle für Beauty.“

Wachstumssprung im Online-Geschäft
Herausragend entwickelte sich im Geschäftsjahr 2018/19 das E-Commerce-Geschäft. Mit einem Umsatz von 585 Mio. Euro untermauert Douglas seinen Führungsanspruch als mit Abstand wichtigster Anbieter der Branche im strategischen Wachstumsmarkt E-Commerce. Die Online-Kanäle trugen dabei 16,9 Prozent zum Gesamtjahresumsatz bei. In Deutschland erzielte Douglas sogar fast ein Drittel des Gesamtumsatzes online (29,4 Prozent) und damit drei Mal so viel wie der nächste Wettbewerber.

Marktplatz erfolgreich gestartet
„Im vergangenen Jahr haben wir unser E-Commerce-Geschäft substanziell gestärkt. Mit dem Launch unseres Marktplatzes machen wir einen weiteren wichtigen Schritt bei unserer Plattform-Strategie und werden so zum Vorreiter der Branche“, sagt Vanessa Stützle, Douglas Group EVP E-Commerce & CRM. „Wir haben damit den ersten Marktplatz für Beauty-Produkte in Europa etabliert.“ Über den Marktplatz erweitert Douglas sein Online-Sortiment um Angebote exklusiv ausgewählter Partner ohne zusätzliche Warenbestände aufzubauen. Den Anfang machten über 10.000 zusätzliche Produkte aus den Bereichen Accessoires und Naturkosmetik. Zahlreiche weitere Partner stehen bereit, um ihre Produkte über den Douglas Online-Shop in Deutschland zu vertreiben. Nach der erfolgreichen Einführung im Heimatmarkt Deutschland wird das Angebot mittelfristig in weiteren Märkten ausgerollt.

Filialgeschäft wächst entgegen dem Markttrend
Mit einem Umsatzplus von 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist auch das europäische Filialgeschäft von Douglas entgegen dem Marktrend im Einzelhandel gewachsen. Dabei profitieren die Filialen insbesondere von Investitionen in die Aufwertung der Marke und Stärkung des Sortiments. Bis Ende des Kalenderjahres wird der neue Markenauftritt für alle 2.400 Stores in Europa abgeschlossen sein. Zugleich setzt Douglas die Modernisierung des Filialnetzes fort und verzeichnet zweistellige Umsatzzuwächse in modernisierten Filialen. In Metropolregionen sollen zudem weitere Flagshipstores mit einem breiten Spektrum an Premium- und Trendmarken sowie umfassenden Behandlungs- und Serviceangeboten eröffnet werden.

Deutliche Erweiterung des Sortiments
Daneben hat Douglas das Sortiment maßgeblich ausgebaut: auf 55.000 Produkte von über 750 Marken allein in Deutschland. „Ein Schwerpunkt unserer Strategie ist die Erweiterung unseres Sortiments um Premium-Eigenmarken. So haben wir mit der Einführung der Marke Dr. Susanne von Schmiedeberg unseren Marktanteil in der Gesichtspflege deutlich ausgebaut und mit #INNERBEAUTY den Schönheitstrend Nahrungsergänzung erfolgreich besetzt. Produkte beider Linien gehören zu unseren zehn bestverkauften Produkten im deutschen Markt“, sagt Susanne Cornelius, Douglas Group CMO. Den Umsatz mit den margenstarken Eigen- und Exklusivmarken steigerte das Unternehmen um 9,4 Prozent auf 620 Mio. Euro.

Exklusive Kooperation mit Kylie Jenner startet im Frühjahr 2020
Mit der Einführung von Kylie Skin in Europa hat sich Douglas eine der am schnellsten wachsenden und auf Social Media erfolgreichsten Beauty-Marken aus den USA exklusiv für das Sortiment gesichert. Ein Meilenstein für Douglas und ein wichtiger Schritt, um den Kunden ein innovatives und einzigartiges Sortiment zu bieten. Douglas erwartet, dass dies die größte Markteinführung von Hautpflegeprodukten im Jahr 2020 sein wird und Kylie Skin zu den zehn führenden Hautpflegemarken gehören wird.

Heimatmarkt Deutschland wächst weiter
Insbesondere durch das starke E-Commerce-Geschäft steigerte Douglas im Heimatmarkt Deutschland seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2018/19 gegenüber dem Vorjahr um 11,4 Prozent auf 1,3 Mrd. Euro. Entgegen dem Markttrend im deutschen Einzelhandel trug nicht nur das Online-Geschäft, sondern auch das Filialgeschäft zum Umsatzwachstum bei. Douglas ist es gelungen, auch im stationären Geschäft Marktanteile zu gewinnen.

Umsatzsteigerung im fünften Quartal in Folge
Auch im vierten Quartal 2018/19 hat Douglas den eingeschlagenen Wachstumskurs erfolgreich fortgesetzt. Der Konzernumsatz stieg von Juli bis September im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,6 Prozent auf 744 Mio. Euro. Wichtigster Wachstumstreiber war auch hier das E-Commerce-Geschäft mit einem Umsatzwachstum von 35,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. „Das jüngste Quartal war seit Einführung von #FORWARDBEAUTY das fünfte Quartal* in Folge, in dem wir unseren Umsatz gesteigert haben“, sagt Tina Müller. „Dieser Erfolg ist das Ergebnis der großartigen Leistung unseres gesamten Teams!“

*) Bereinigt um den Ostereffekt

 

Über DOUGLAS:
Douglas ist einer der führenden Multichannel Premium Beauty-Händler in Europa mit rund 2.400 Filialen und einer einzigartigen E-Commerce Plattform, die aktuell zu einem kuratierten Beauty-Marktplatz ausgeweitet wird. Den Weg in die Zukunft des Omnichannel-Handels definiert das Strategieprogramm #FORWARDBEAUTY. Douglas ist bereits heute die erste Adresse für Beauty in 26 Ländern und bietet den Kunden ein attraktives Portfolio mit rund 55.000 hochwertigen Produkten von über 750 Marken aus den Bereichen Parfümerie, dekorative Kosmetik und Hautpflege sowie Nahrungsergänzung und Accessoires. Damit erwirtschaftete Douglas im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Umsatz von 3,5 Milliarden Euro. Rund 20.000 Beauty Experten ermutigen und inspirieren Douglas Kunden jeden Tag dabei, ihre individuelle Schönheit zu leben.

(Autor/Quelle: www.corporate.douglas.de)

Teilen

Über den Account

DWZ DrogerieWarenZeitung

www.drogeriewarenzeitung.de

Kommentare nicht erlaubt.