BIPA sucht 63 neue Mitarbeiter in Tirol und Vorarlberg

0

BIPA startet eine neue, ganz persönliche Kampagne, um motiviertes Personal im Handel – speziell im Westen – zu finden. Der größte Drogerie-Fachhändler Österreichs mit über 4.000 Mitarbeiter und 600 Filialen setzt dabei auf die eigenen Mitarbeiter als Botschafter. Mit dem Blick hinter die Kulissen zeigen sie, dass Abwechslung, Teamgeist und individuelle Arbeitsmodelle ihren Job im Handel auszeichnen.

„In Tirol besteht das BIPA-Team aktuell aus 400 Mitarbeitern, in Vorarlberg sind es 140 Mitarbeiter. Im Moment suchen wir vor allem im Westen Österreichs nach zusätzlichem qualifiziertem Personal –aktuell gibt es 43 offene Stellen in Vorarlberg und 20 in Tirol. Wir merken in diesen Bundesländern aufgrund von Saisonarbeit sowie vielen Nebenbeschäftigungen im Tourismus und in der Landwirtschaft einen geringeren Bedarf an Vollzeitstellen“, erklärt BIPA Geschäftsführer Thomas Lichtblau die Hintergründe der Kampagne. BIPA setzt hier an und bietet eine Vielzahl an Arbeitszeitmodellen, um im Handel tätig zu sein und gleichzeitig weitere Tätigkeiten damit verbinden zu können. Gleichzeitig zeigen Mitarbeiter mit einem Blick hinter die Kulissen, wie vielseitig und abwechslungsreich ein Job im Handel ist.

Mutter, Landwirtin und BIPA Mitarbeiterin mit Herzblut
Bereits seit über acht Jahren arbeitet Margot Schneider Teilzeit im Verkauf in einer BIPA Filiale im Bregenzerwald. Zusätzlich ist sie Mutter und Landwirtin. Einen normalen Arbeitstag bei BIPA beschreibt sie so: „Es gibt keinen 0815 Arbeitstag – jeder Tag ist verschieden und abhängig von der Kundenfrequenz und ob eine Lieferung kommt oder nicht.“ Der Job in der Filiale schafft ihr Ausgleich zu ihrer Arbeit in der Landwirtschaft und ihren Aufgaben als Mutter. „Ich bin Mama, Landwirtin und mit Herzblut BIPA Mitarbeiterin. Um die Kinderbetreuung, die Arbeit in der Filiale und die Feldarbeit in Einklang zu bringen, ist eine gute Zeiteinteilung das um und auf.“ Im Verkauf können Mitarbeiter zwischen Vollzeit, Teilzeit oder nur Samstagsdiensten als Zeitmodelle wählen. Verschiedene Positionen von Mitarbeitern im Verkauf über Shop Manager bis zu Rayonsleiter bieten individuelle Entwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen.

Kein Tag wie der andere
„Kein Tag ist wie der andere. Ich bin so viel unterwegs und komme deshalb mit ganz unterschiedlichen Menschen zusammen. Das macht einfach jeden Tag großen Spaß“, so beschreibt Sandra Unterberger, seit neun Jahren BIPA Visagistin in Schlitters in Tirol, ihren Job bei BIPA. Direkter Kontakt mit den Kunden und wenn diese die Filiale mit einem Lächeln verlassen, sind für sie die schönsten Momente in ihrem Beruf. Abwechslung im Job bringt auch die Position Rayonsleitung. Helga Rom ist als BIPA Rayonsleiterin für elf BIPA Filialen im Tiroler Unterland zuständig und erzählt: „Gerade als Rayonsleitung bin ich dort, wo mich die Filialen brauchen und bin daher viel unterwegs.“ Zu ihren Aufgabenbereichen zählen Personalverantwortung, Kennzahlen-Analyse, Kontrolltätigkeiten sowie Recruiting und Abrechnungen.

Jetzt bewerben
Aktuell gibt es bei BIPA vom Lehrling über Filialmitarbeiter bis zu Shop Manager zu besetzende Stellen.

(Autor/Quelle: www.team.bipa.at)

Teilen

Über den Account

DWZ DrogerieWarenZeitung

www.drogeriewarenzeitung.de

Kommentare nicht erlaubt.