Aus Parfümerie Amulette wird Wiedemann

0

Die Parfümerie Wiedemann übernimmt die Parfümerie Amulette am Rosenkavalierplatz 10 (U-Bahn-Haltestelle: Arabellapark) in München.

Mit der Übernahme der ehemaligen Parfümerie Amulette ist die Wiedemann-Familie auf ein Filialnetz mit derzeit 25 Standorten angewachsen, davon 7 Filialen in München. Das Herz des Unternehmens schlägt nach wie vor seit 1856 im Stammhaus in der Tölzer Marktstraße.

Als ein privat geführtes Familienunternehmen in mittlerweile fünfter Generation liegen der Geschäftsführung die rund 200 Mitarbeiter sehr am Herzen. Besonders wichtig war es deshalb auch, den bestehenden Mitarbeiterstamm der neuen Filiale im Arabellapark zu übernehmen. Geführt wird die Filiale von Tanja Oesterle, einer Wiedemann-Mitarbeiterin aus der Filiale in der Weißenburgerstraße, die als Azubi in der Parfümerie Amulette begonnen hatte. So bleiben der gewohnt gute Beratungsservice sowie die Qualität des Geschäftes unangetastet.

Mit der Neueröffnung wird das Warensortiment dem Standort entsprechende ergänzt und angepasst, um den Kunden ein einzigartiges Einkaufserlebnis bieten zu können. Das Angebot reicht von Produkten bekannter Hersteller bis hin zu ausgewählten Artikeln kleiner Manufakturen.

Im aktuellen Handelsumfeld hat sich das Tölzer Traditionsunternehmen als Beratungsspezialist mit hohen Serviceansprüchen und einer bekannt guten Einkaufsatmosphäre etabliert. Bei Wiedemann nehmen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zeit für persönliche und individuelle Beratung – als Gegenpol zum Onlinehandel und Einkauf in Selbstbedienung.

(Autor/Quelle: www.parfuemerie-wiedemann.de)

Teilen

Über den Account

DWZ DrogerieWarenZeitung

www.drogeriewarenzeitung.de

Kommentare nicht erlaubt.