Drogeriemarkt Müller kommt in das Geschäftshaus Ottensen

0

Das Geschäftshaus Ottensen, das im Hamburger Stadtteil Altona-Ottensen in der Fußgängerzone nahe des Bahnhofs Altona und direkt neben dem Einkaufszentrum Mercado liegt, bekommt einen neuen Großmieter. Im Sommer 2019 wird die beliebte Drogeriekette Müller eine Filiale in dem Geschäftsgebäude eröffnen. Der Eigentümer Union Investment und der Betreiber, Sonae Sierra, haben vor Kurzem den Mietvertrag mit dem Ulmer Handelsunternehmen unterzeichnet. Die Flächenübergabe ist im Frühjahr 2019 geplant. Mit etwa 2.600 Quadratmetern Bruttomietfläche (GLA) wird Müller Ankermieter im Geschäftshaus Ottensen und wird über Ladenflächen im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss verfügen. Zuvor findet ein umfangreicher Umbau statt, es werden mehrere Shop-Flächen zusammengelegt. Kunden dürfen sich auf eine Vielfalt an Produkten aus den Sortimenten Drogerie, Naturkosmetik, Parfümerie, Strümpfe, Haushalt & Ambiente, Schreibwaren, Multimedia und Spielwaren freuen. Der Standort Ottenser Hauptstraße gehört zu den wenigen Einzelhandelslagen in Hamburg, die steigende Passantenfrequenzen aufweisen. Der Immobiliendienstleister JLL zählte dort an einem Samstagabend im April 3.385 Besucher pro Stunde. Damit belegt die beliebte Einkaufsmeile Platz Vier im Hamburg Vergleich.

„Wir sind sehr stolz, dass wir mit Müller einen Publikumsmagneten nach Altona-Ottensen holen“, sagt Sven Ebert, Centermanager des Geschäftshauses Ottensen. „Unser Fokus liegt darauf, Kunden eine besondere Shoppingvielfalt zu bieten. Müller wird den Angebots-Mix mit seiner großen Auswahl an Produkten optimal ergänzen.“

Müller expandiert zurzeit in Hamburg. Der Drogerie-Riese hat erstmals 2017 eine Filiale im Stadtteil Billstedt eröffnet und kündigt ein weiteres Geschäft an, welches Ende 2018 am Langenhorner Markt eröffnen soll. Im Geschäftshaus Ottensen wird Müller die insgesamt dritte Filiale in der Hansestadt einrichten.

„Das Geschäftshaus Ottensen profitiert von der Beliebtheit des Stadtteils Altona-Ottensen. Mit der Anziehungskraft von Müller entsteht somit ein enormes Synergiepotenzial, welches für hohe Besucherfrequenzen bei beiden Partnern sorgt“, so Sven Ebert.

2009 wurde das Geschäftshaus Ottensen von Union Investment erworben. Das Property Management des Gebäudes im Stadtteil Altona-Ottensen liegt bei Sonae Sierra. Auf 11.564 Quadratmetern Nutzfläche befinden sich neben Modehändlern, einem Elektronikmarkt und einem Biomarkt auch exklusive Büroräume in den oberen Geschossen.

Über Sonae Sierra
Sonae Sierra ist das internationale Unternehmen, das sich auf die Entwicklung spannender Handelsimmobilien und auf Services rund um den Einzelhandel spezialisiert hat. Sonae Sierra verfügt über Niederlassungen in 12 Ländern und erbringt von dort aus Dienstleistungen für Kunden in so unterschiedlichen Ländern wie Portugal, Algerien, Brasilien, Kolumbien, Deutschland, Griechenland, Italien, Marokko, Rumänien, Russland, der Slowakei, Spanien, Tunesien und der Türkei. Das Unternehmen ist Eigentümer von 46 Einkaufszentren mit einem Verkehrswert von etwa 7 Milliarden Euro und verwaltet und/oder vermietet 81 Einkaufszentren mit einer vermietbaren Gesamtfläche von rund 2,6 Millionen m2 und mehr als 9.300 Mietverträgen. Zurzeit entwickelt Sonae Sierra 16 Projekte, darunter zehn für konzernfremde Dritteigentümer. Derzeit arbeitet Sonae Sierra mit über 20 Co-Investoren auf Asset-Ebene zusammen und verwaltet vier Immobilienfonds für eine große Anzahl von Investoren aus der ganzen Welt.

Über Müller
Die Müller Holding Ltd. & Co. KG ist europaweit in sieben Ländern mit über 828 Filialen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Ungarn, Kroatien, Slowenien und Spanien vertreten. Das Unternehmen beschäftigt aktuell rund 35.000 Mitarbeiter und rund 950 Auszubildende. Müller führt über 188.000 Artikel aus den Bereichen Parfümerie, Drogerie, Schreibwaren, Spielwaren, Haushalt & Ambiente, Multimedia, Naturkosmetik, Strümpfe, Bio Nahrung, Handarbeit und OTC.

(Autor/Quelle: www.sonaesierra.com)

Teilen

Über den Account

DWZ DrogerieWarenZeitung

www.drogeriewarenzeitung.de

Kommentare nicht erlaubt.