Karl Lagerfeld präsentiert: Les Metiéres Fleur de Mûrier und Bois de Yuzu

0

Nach dem Erfolg des ersten Duos – Fleur de Pêcher und Bois de Vétiver – inszeniert und interpretiert das zweite Duftpaar Brombeerblüte und Yuzu-Holz auf einzigartige neue Art. Zwei stilvoll inszenierte Düfte, die die Haut wie ein olfaktorisch gewebter Stoff raffiniert umhüllen.

DIE ESSENZ VON STIL
Beide Düfte sind als essentielle Keypieces einer perfekten olfaktorischen Garderobe konzipiert.

Fleur de Mûrier for her
Für das floriental-fruchtig-holzige Eau de Parfum zauberte Émilie Coppermann eine Kreation mit unwidersteh-lichem Charme. Erfrischende Johannisbeeren eröffnen die Kreation während grüne Nuancen von Himbeer-blättern die Strahlkraft des Duftes unterstreichen. Danach offenbart sich sein florales Furioso: Brombeerblüten und Veilchenblätter verschmelzen miteinander und entfalten eine einzigartig inszenierte Anziehungskraft. Die Komposition entfaltet ihre süchtig machende Wirkung, ohne dabei süß zu wirken. Zum Finale umschmeicheln sinnliches Amber und Moschus die Haut mit unvergleichlich facettenreichen Nuancen.

 

Die Inspiration der Parfumeurin
“Meine Idee für Fleur de Mûrier war ein fulminantes Erlebnis aus fruchtigen Noten …
Ich stellte mir eine unkonventionelle Komposition vor, die alle Facetten einer Frau widerspiegelt – einer Frau mit starkem Selbstbewusstsein, die auch unerwartet wilde Nuancen zeigt und auslebt. Daher spielte ich ganz bewusst mit der Dualität von Johannisbeeren und Himbeerblättern: Erstere betonen mit ihrer Farbe und Frische den fruchtigen Aspekt, letztere bringen den Duft mit unerwartet grünen, pflanzlichen Nuancen zum Strahlen.” – Émilie Coppermann

Bois de Yuzu for him
Das Eau de Toilette kombiniert Fougère-, Zitrus- und Holznoten. Der Duft spielt kunstvoll mit all diesen Kon-trasten und oszilliert zwischen atemberaubender Frische in der Kopfnote und dem Feuer der Holzakkorde – ein in sich meisterlich inszenierter olfaktorischer Widerspruch par excellence. Die Kopfnote mit ihrer unglaublich belebenden Ingwer-Signatur wirkt extrem stimulierend. Im Anschluss daran entfalten sich die energiegeladenen Akzente von Yuzu; sie umhüllen die aromatischen Schlüsselingredienzien (Muskatellersalbei, Mandarine) und verströmen auf der Haut eine pikante Intensität. Die duale Struktur des Duftes wirkt sehr dynamisch und verführerisch. Edle Holznoten krönen die Komposition und verleihen dem Nachhall magnetische Ausdruckskraft.

Die Inspiration der Parfumeurin
“Ich stellte mir Bois de Yuzu als eine wahre Explosion von Frische vor, eine Hommage an pure Männlichkeit …Der Duft spielt mit kontrastierenden Texturen – und drückt damit eine neue Wahrnehmung von Maskulinität aus. Der extrem kühlende Eindruck des „Eis-Effekts“ von Ingwer steht in klarem Kontrast zu den zartbitteren Nuancen von Mandarine. Kombiniert mit Muskatellersalbei betonen diese intensiven Akkorde die maskuline Nuancierung des Duftes während die warmen, holzigen Noten von Papyrus und Moos dem Drydown eine machtvolle, männ-liche Tiefe verleihen.” – Émilie Coppermann

EIN MEISTERWERK DES MINIMALISMUS
Klare Linienführung, skulpturales Design … die schlanken Flakons des neuen Duos sind Inbegriff puristischer Perfektion. Highlight der schweren, hochwertigen Glasobjekte ist der jeweilig subtil nuancierte Farbverlauf: Brombeer-Nuancen für den Damenflakon, Khaki-Nuancen für den Herrenflakon.
Klarheit und Transparenz prägen auch die Verschlusskappen, die abgestimmt zu den Düften eingefärbt wurden. Die Etuis in Trompe-l’oeil-Lederoptik ziert ein dezentes Schmuckband: Rot für Fleur de Mûrier, Khaki für das Bois de Yuzu Etui. Darauf ganz clean der Name des Duftes. Ultra-modern und minimalistisch.

Karl Lagerfeld Les Parfums Matières

  • Fleur de Mûrier Eau de Parfum 50ml – 29.00€
  • Bois de Yuzu Eau de Toilette 50ml – 29.00€

Ab August 2018 in ausgewählten Drogerie- und Verbrauchermärkten.

(Autor/Quelle: www.karl.com)

Teilen

Über den Account

DWZ DrogerieWarenZeitung

www.drogeriewarenzeitung.de

Kommentare nicht erlaubt.