Frank Möbius neuer VDD-Präsident

0

Im Rahmen der 70. Delegiertenversammlung am 21.Oktober 2017 im Hotel Pullman Newa, Dresden, wurde Frank Möbius einstimmig zum neuen Präsidenten des Verbandes Deutscher Drogisten gewählt.
Frank Möbius, Jahrgang 1973, ist als gelernter Drogist Inhaber zweier Reformhäuser in Dresden.
Mit der Wahl von Frank Möbius hat der VDD mit Robert Jentschura und Theresia Griebel das jüngste Präsidium in seiner Geschichte.

Martin Dälken Ehrenmitglied des VDD
Im Rahmen des Delegierten- und Gästeabends auf den Lingnerterrassen in Dresden wurde Martin Dälken durch den neuen Präsidenten Frank Möbius zum Ehrenmitglied des Verbandes Deutscher Drogisten ernannt.

Bereits 1994 wurde Martin Dälken zum Vizepräsidenten und Schatzmeister gewählt. Dieses Amt bekleidete er 8 Jahre, bevor er 2003 auf dem Deutschen Drogistentag in Mainz zum VDD-Präsidenten gewählt wurde.
Insgesamt hat Martin Dälken das Amt des VDD-Präsidenten 14 Jahre bekleidet und so
mehr als zwei Jahrzehnte an der Spitze des Verbandes Deutscher Drogisten als Präsident und Vizepräsident dem Berufsstand in Verantwortung gedient.

Mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft sollen Respekt, Anerkennung und Dank gegenüber Martin Dälken zum Ausdruck gebracht werden.

Zahl der Auszubildenden gestiegen
Mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 nahmen an den 32 Fachschulstandorten 1.346 neue Auszubildende im Ausbildungsberuf Drogist/Drogistin ihre Ausbildung auf.
Insgesamt sind damit rund 4.000 junge Menschen in der Ausbildung zum Drogisten/ zur Drogistin.

(Autor/Quelle: www.drogistenverband.de)

Teilen

Über den Account

DWZ DrogerieWarenZeitung

www.drogeriewarenzeitung.de

Kommentare nicht erlaubt.