Sommerfreuden mit Bullrich basenreich genießen

0

Bei steigenden Temperaturen wächst der Appetit auf eine leichtere Küche: Kalte Gemüsesuppen, knackige Salate und fruchtige Desserts sind leckere – und zumeist basenreiche – Sommergerichte. Damit ist die wärmere Jahreszeit ein geeigneter Anlass, den Speiseplan längerfristig um ausgewogene, basenbildende Mahlzeiten zu ergänzen. Die Nahrungsergänzungen von Bullrich Säure-Basen-Balance mit basischen Mineralstoffen und Zink, das zu einem ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt beiträgt, bieten die passende Unterstützung für ein Leben in Balance.

Knackt das Thermometer die 20 Grad-Marke, scheint es als sei ein Schalter umgelegt worden: Jogger stürmen die Parks, der Alltag fühlt sich ein Stückchen leichter an und frische Saisonware hat Hochkonjunktur auf den Tellern. Kleine Laster zu überwinden, fällt bei Sonnenschein bedeutend leichter – motivieren die ersten Sonnenstrahlen doch fast automatisch zu mehr körperlicher Aktivität und gesünderen Speisen. Insbesondere, wenn (basische) Leckereien wie Erdbeeren, Rhabarber und Spargel Saison haben!

Da „freut“ sich auch der Säure-Basen-Haushalt, denn ein ausgewogener Mix aus genügend Bewegung, Entspannungsphasen und basenreichen Lebensmitteln sorgt für die nötige Balance und stärkt auch unser Wohlbefinden und unsere Belastungsfähigkeit. Wenn der Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht gerät, kann sich dies in allgemeinem Unwohlsein niederschlagen – weiß auch Ernährungsexpertin und Dipl.-Trophologin Marie-Theres Drossel: „Wer sich über einen längeren Zeitraum unwohl fühlt, führt das in der heutigen Zeit häufig auf ein konstant hohes Stresslevel zurück. Körperliche Anstrengungen, Stress und einseitige, eiweißlastige Ernährung können den Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht bringen – und das kann sich wiederum durch Unwohlsein bemerkbar machen.“ Für einen möglichst ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt gilt daher: „Auf ausreichend basenreiche Ernährung – gerade in stressigen Zeiten – achten, sich möglichst jeden Tag bewegen und Säurebildner wie Fleisch, Fisch und Teigwaren öfter mal auslassen“, empfiehlt die Münchner Expertin.

Basenreicher Lebenswandel
Geeignete Nahrungsergänzungsmittel mit basischen Mineralstoffen, wie von Bullrich Säure-Basen-Balance, können täglich eingenommen werden und erleichtern den Weg hin zu einem basenreichen Lebensstil. Wer den Sommer zum Anlass für Basenfasten nehmen möchte, nimmt die Basentabletten oder das Basenpulver alternativ über einen begrenzten Zeitraum zur Unterstützung ein. Schon durch knapp eine Woche Basenfasten können Erfolge erzielt und der Säure-Basen-Stoffwechsel stabilisiert werden: Dazu sollte man sechs Tage lang konsequent Gemüse und Salat sowie ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Säurebildende Lebensmittel sind während der Fastenperiode tabu. Begleitend unterstützt Bullrich Säure-Basen-Balance mit basischen Mineralstoffen und Zink, das zu einem ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt beiträgt.

Nach dem Sport: Mineralien zuführen
Vor allem wer zu sportlichen Höchstleistungen aufläuft, sollte beachten, dass bei hohem Schweißverlust (insbesondere bei Sommertemperaturen) auch vermehrt Elektrolyte ausgeschwemmt werden. Neben einer ausreichenden Hydrierung vor, während und nach dem Sport, ist daher auch die Zufuhr von Mineralien wichtig. Neben mineralstoffreichem Mineralwasser sind die Produkte von Bullrich Säure-Basen-Balance, die unter anderem den basischen Mineralstoff Magnesium enthalten, der zu einer normalen Muskelfunktion beiträgt, geeignete Helfer.

(Autor/Quelle: www.bullrich-saeure-basen-balance.de)

 

 

Teilen

Über den Account

DWZ DrogerieWarenZeitung

www.drogeriewarenzeitung.de

Kommentare nicht erlaubt.