ROSSMANN führt Alipay-Zahlung ein

0

Als erste große Einzelhandelskette in Deutschland hat ROSSMANN die Bezahlmethode Alipay eingeführt. Sowohl an den Kassen der über 2.000 Filialen, als auch im Onlineshop können chinesische Kunden fortan mit der heimischen App, die mittels Barcode funktioniert, bezahlen. Der chinesische Tourismusmarkt boomt: zwei Millionen chinesische Touristen reisen jährlich nach Deutschland. Während ihres Urlaubs geben sie im Schnitt allein für Shopping 3.000 Euro aus. Das Transaktionsvolumen, das via Alipay-Barcode-Zahlung bei einzelnen Händlern verzeichnet wird, liegt oft im dreistelligen Bereich.

Denn Produkte aus Deutschland sind immer mehr gefragt. Das sind viele gute Gründe für ROSSMANN, eine Vorreiter-Rolle in Deutschland einzunehmen und seinen chinesischen Kunden die Zahlung zu erleichtern. Raoul Roßmann, Geschäftsführer Einkauf und Marketing, betont: „Chinesische Touristen sind für uns eine zunehmend wichtigere Zielgruppe – vor allem Baby-, Kosmetik- und Bio-Produkte werden von ihnen stark nachgefragt. Deshalb begrüßen wir es, Alipay als neue Zahlungsmethode sowohl an all unseren Geschäften, als auch im E-Commerce einsetzen zu können.“ Für die Drogeriekette gehört die Einführung der neuen Zahlungsmöglichkeit zum Service-Angebot für alle Chinesen, die in Deutschland wohnen, sowie für chinesische Touristen.

Die Alipay-Barcode-Zahlung wird in das zentrale Kassensystem von ROSSMANN implementiert und zeitnah auch für Online-Kunden als Zahlungsmittel verfügbar sein. Dieser Allkanal-Ansatz erlaubt es Kunden, kanalübergreifend, einfach und sicher zu bezahlen. Die technische Integration bei ROSSMANN ist dabei so ausgelegt, dass in Zukunft problemlos auf weitere Entwicklungen im Bereich alternativer Zahlungsmethoden eingegangen werden kann.

(Autor/Quelle: www.rossmann.de)

 

 

Teilen

Über den Account

DWZ DrogerieWarenZeitung

www.drogeriewarenzeitung.de

Kommentare nicht erlaubt.