Woolworth – Wiedereröffnung in München-Laim

0

Woolworth hat renoviert. Die Arbeiten in der Filiale in München werden nach rund zwei Monaten abgeschlossen sein. Am 06. April 2017, um 9 Uhr geht der Verkauf in der Fürstenrieder Straße 51 weiter. An den ersten drei Verkaufstagen bietet das Traditionsunternehmen den Kunden 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment in allen Münchner Filialen. Derzeit wird auch die Filiale in der Tegernseer Landstraße 64 renoviert und wird am 13. April 2017 wiedereröffnet.

„Wir haben der Filiale ein neues Kleid verpasst! Sie erstrahlt nun in neuem Glanz und ist übersichtlicher und moderner“, sagt Thomas Leege, Geschäftsführer Vertrieb. „Artikel des täglichen Bedarfs bekommen die Bewohner aus München nun also wieder bei ihrem bekannten Nahversorger vor Ort.“ Die Filiale in der Fürstenrieder Straße wurde mit dem aktuellen Konzept des Unternehmens ausgestattet: Nach wie vor umfasst das Sortiment des Kaufhauses verschiedene Hartwaren wie Dekorationsartikel, Elektronik, Haushalts- und Spielwaren sowie Bekleidung für Damen, Herren und Kinder. Der Fußboden besteht nun aus PVC-Planken in Holzoptik. Auch bei den Warenpräsentationsmöbeln wurde der rustikale Look aufgegriffen und sorgt, in Verbindung mit dunklem Metall, für einen ansprechenden Auftritt. Unterstrichen wird das Erscheinungsbild von einer nachhaltigen LED-Beleuchtung und einem darauf abgestimmten Farbkonzept. Die Woolworth Filiale hat ihre Türen erstmalig im Oktober 2012 geöffnet – die nunmehr 5-jährige Tradition wird also fortgeführt.

Zum Unternehmen: Woolworth ist das Aktionskaufhaus – seit 1879! Toppreise und eine überraschende Sortimentsvielfalt stehen an erster Stelle. Derzeit betreibt Woolworth über 300 Standorte in Deutschland, gemeinsam mit Mitarbeitern und Kunden will das Unternehmen langfristig wachsen und 500 Filialen eröffnen. Seit 2010 unterstützt die Woolworth GmbH die gemeinnützige Stiftung help and hope, die sich für Kinder in Not einsetzt.

(Quelle/Autor: Woolworth)

 

 

Teilen

Über den Account

DWZ DrogerieWarenZeitung

www.drogeriewarenzeitung.de

Kommentare nicht erlaubt.