Beatrix von Storch zu Asyl und Migration

0

Video-Beitrag:  Asylchaos und seine Folgen. Das Mitglied des Bundesvorstandes der AfD räumte mit Mythen der Massenmigration auf. Unter anderem zeigte von Storch auf, dass die »Flüchtlinge« in Budapest Anfang September 2015 gar nicht in einer solchen Notlage waren, die häufig als Begründung für die Grenzöffnung durch Angela Merkel herangezogen wird. Warum die Bundeskanzlerin trotz der Strafanzeige durch die AfD einer Strafverfolgung entkam, hatte mit einem Trick des Bundesinnenministers Thomas de Maizière zu tun, mit dem zugleich die Öffentlichkeit über die vermeintliche Wiederaufnahme von Grenzkontrollen getäuscht wurde.

(Quelle/Autor: Youtube, AfD)

 

 

 

Teilen

Über den Account

DWZ DrogerieWarenZeitung

www.drogeriewarenzeitung.de

Kommentare nicht erlaubt.